Herren 65 (4er) 2

Sommersaison 2019

2018 wurde die Mannschaft „nur“ Vierte. Dieses Ergebnis will sie 2019 unbedingt verbessern. Verstärkt durch Jochen Ballerstaedt und Hans Renz glaubt man, die Qualität dazu zu haben . Das Team freut sich auf die Spiele.

vlnr.: Siegi Peschke, Hans Kretschmer, Jochen Ballerstaedt, Hans-Ulrich Renz, Kurt Schmitt, Manfred Späth

Sommersaison 2018

Mit neuer Mannschaft, neuem Mannschaftsführer und frischem Elan wollen will die 2. Mannschaft der Herren 65 die Matches in Angriff nehmen. Das Saisonziel sollte wie im Vorjahr mindestens Platz 3 sein. Die Personaldecke ist etwas knapp, aber es sind hoffentlich ausreichend Ersatzspieler verfügbar.

vlnr: Peter Kraus, Manfred Späth, Jochen Ballerstaedt, Ingolf Mehl, Hermann Hauser, Karl Blaha, Kurt Schmitt, Hans Kretschmer

Sommersaison 2017

Herren 65/1 – Verbandsstaffel
Bei den Herren 65 gibt es nur 4-er Mannschaften. Im letzten Jahr spielten für den TCL 2 Mannschaften der Herren 65. Die erste Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Verbandsebene und spielt diese Saison in der Verbandsstaffel. Dort wird es sicher nicht einfach, zumal das Team zumindest in den ersten Spielen verletzungsbedingt auf Mannschaftsführer Reini Miller verzichten muss. Aushelfen werden Spieler aus der Mannschaft Herren 60.

Sommersaison 2016

Die Senioren im TCL werden immer aktiver. Nachdem der TCL im vergangenen Jahr erstmalig mit einer Seniorenmannschaft 65 gestartet war und auch gleich den Aufstieg geschafft hat, entschloss man sich in diesem Jahr, eine zweite 65 er an den Start zu bringen. Dadurch konnten einige „Nachwuchs – Spieler“ aus den 50er – und der 60 er – Mannschaften, die alle deutlich älter als 65 sind, altersmäßig besser bei H 65 eingesetzt werden. Die 1. Mannschaft spielt in der Staffel – Liga B und die 65/2 in der Bezirksstaffel 1 A. Während die 2. Mannschaft nicht absteigen kann, liebäugelt die 1. schon mit einem nochmaligen Aufstieg. Spieltag der Herren 65 ist Mittwoch.

Von links – stehend: Peter Kraus, Reinhard Schwenk, Hermann Hauser, Ingolf Mehl, Reinfried Miller, Lothar Truöl,
Manfred Späth; kniend: Gerhard Buhmann, Siegfried Bachmann, Kurt Schmitt, Ulrich Spatzek.